Brunner Fenster

Qualität als oberstes Firmengebot!

 

Durch den Einsatz hochwertiger Rohstoffe und modernster Technologie erhalten Sie von uns maßgefertigte Fenster, welche Sie ein Leben lang erfreuen werden. Private Bauherren, Hotels oder gewerbliche Gebäude - dank unserer Flexibilität kann Ihr Kundenwunsch individuell erfüllt werden.

 

Fachmännische Kundenberatung vor, und auch nach dem Kauf, mit erstklassigen Service- und Garantieleistungen, werden keinen Ihrer Wünsche offen lassen.

 

Dafür bürgen wir mit unserem Namen!


Anschrift:

Brunner Fenster KG

Weißenbach 23 A

I-39030 Weißenbach (BZ)

Ahrntal in Südtirol

Tel. +39 0474 680024

Fax +39 0474 687200

info@brunner-fenster.com

www.brunner-fenster.com


40 Jahre Brunner Fenster

Feier zum Firmenjubiläum

Es ist nun schon etwa 70 Jahre her, dass der Weida Seppl und der Winkl Seppl gemeinsam getischlert haben, nicht in einer Werkstatt, sondern direkt an Baustellen. Ihre erste Hobelmaschine mit angeschlossener Kreissäge kam beim Unterklammer zum Einsatz. Danach transportierten sie das Gerät in die Eder Machhütte, wo sie sich eine bescheidene Werkstatt schufen. Die zwei Sepplan machten alles, was im Haus an Holzkonstruktionen und -gegenständen benötigt wurde: Getäfel, Stiegen, Kästen, Truhen, Särge, Tische, Bänke, Stühle, Brotrahmen, Kübel ….

1959 war beim neu errichteten Eder-Futterhaus bereits eine Werkstatt mit eingeplant, wo auch am 1. Oktober 1975 die „Tischlerei Brunner“ ihren ersten bescheidenen Firmensitz hatte. Aus der „Tischlerei Brunner“ wurde alsbald aufgrund der Nachfrage im Baugewerbe „Brunner Fenster und Türen“. Die Tischlerei war ein typischer Familienbetrieb, wie es zu dieser Zeit in Südtirol viele gab: Juniorchef Hansl, der Vater Seppl, die Brüder Pius, Raimund und Othmar und der Lehrling Paul arbeiteten nach wie vor auf engstem Raum - und hatten immer mehr Aufträge in ganz Südtirol und darüber hinaus. Seit der Firmengründung bildete der Betrieb Lehrlinge aus und bot Praktikanten immer wieder Sommerarbeit. „Brunner Fenster und Türen“ ist ein wichtiger Arbeitgeber im Dorf geworden.

1983 war der Eder-Stadel endgültig zu klein für die erweiterte Produktion an Fenstern und Türen. Der von Ing. Kamelger geplante Neubau wurde in kürzester Zeit realisiert (2. Mai bis 2. November). 2003 erfolgte die Vergrößerung der Werkstatt um ein weiteres Stockwerk, 2011 kamen das Lager und die Tiefgarage dazu. Die Brunners spezialisierten sich seit den 90er Jahren rein auf Fensterbau, nannten sich „Brunner Fenster“ und belieferten schon lange nicht mehr nur das Ahrntal.

Mit Alexander, Michaela (eine der ersten Tischlerinnen Südtirols), Hansklaus und Jürgen ist nun schon die 3. Generation in die Fußstapfen vom Eder-Vater getreten. Heute ist „Brunner Fenster“ ein weitum bekannter Betrieb, zählt 14 Mitarbeiter und produziert das ganze Jahr über qualitativ hochwertige Fenster, Wintergärten und Verglasungen. Und wenn die ganze Truppe auf dem Balkon, vor der Werkstatt oder vor dem Lager beim „Nainan“ oder Marenden sitzt, hat man den Eindruck, dass Handwerk nicht nur einen goldenen Boden hat, sondern auch Spaß macht und zusammenschweißt.

Am Samstag, 3. Oktober 2015 lädt die Firma Brunner Fenster anlässlich ihres 40-jährigen Jubiläums alle Kunden zu einer Betriebsbesichtigung im Firmengebäude in Weißenbach ein.

0 Kommentare