Skiresort Weißenbach GmbH

Im Mai 2013 wurde die Skiresort Weißenbach GmbH mit dem Ziel gegründet, in Weißenbach wieder einen Dorflift zu errichten.

Es handelt sich um einen Schlepplift mit zwei Abfahrten auf der Schattenseite in Weißenbach in der Nähe des Sportplatzes und der Bushaltestelle im Innertal. Dieser Lift ergänzt dann im Winter das Sport- und Freitzeitangebot am Dorfende von Weißenbach (Eislaufplatz, Rodelbahn, Langlaufzentrum, Ausgangspunkt für Tourengeher und Schneeschuhwanderer).

Der neue Schlepplift wird ca. 315 m lang sein. 2 Skipisten werden für Abwechslung sorgen. Zudem wird eine direkte Verbindung ins Dorf entstehen. Wir sind nach wie vor begeistert vom Projekt, weil wir glauben, dass es ein wesentlicher Baustein eines lebenswerten Weißenbach ist. Wir haben dazu auch den Begriff „Alpinwellt Weißenbach“ geprägt und europaweit schützen lassen. Unsere Stärken – die Ruhe, die Naturbelassenheit, die gelebten Traditionen und die alpine Lage – sollen verstärkt in den Vordergrund gerückt werden. www.alpinwellt.com hat bereits die alte Weißenbacher Internetseite ersetzt. Diese Internetseite wird derzeit von Christian Großgasteiger unentgeltlich betreut und bietet sehr viele interessante Informationen über Weißenbach und  den neuen Skilift.

Der 2013 gewählte und 2016  wiederbestätigte Ausschuss, bestehend aus Willi Innerhofer (Präsident), Paul Leiter (Vizepräsident), Herbert Leiter, Christian Großgasteiger und Josef Kirchler werden weiterhin bemüht sein, alles zu unternehmen, um die angepeilten Ziele zu erreichen. Diese Ziele wurden letzthin neu definiert:

Erstes Ziel ist zunächst die Fertigstellung der Anlage bis Ende November 2016, sodass der Betrieb im kommenden Dezember aufgenommen werden kann. Dieses Ziel ist zum Greifen nahe.

Ein zweites Ziel unserer Gesellschaft ist es, das Projekt zu verwirklichen, ohne dass Verpflichtungen für längerfristige Darlehen eingegangen werden, das heißt, wir möchten mit den Eigenmitteln und jenen, die uns von verschiedenen Seiten zur Verfügung gestellt werden, auskommen und mit der Führung der Anlage schuldenfrei starten.

In der Skiliftgesellschaft haben sich viele Weißenbacher und auch Personen aus dem Tauferer-Ahrntal zusammengetan. Neben dem eingezahlten Eigenkapital der Gesellschafter von 200.000,00 Euro sind auch Beitragszusagen seitens des Landes, der Gemeinde und anderen Körperschaften vorhanden, sodass das Vorhaben mit Zuversicht umgesetzt werden kann.

Eine zweite  Kapitalerhöhung von ursprünglich 80.000,00€ auf 200.000,00€ im Jahre 2015 war sehr erfolgreich und hat uns viel Zuversicht für eine zügige Inangriffnahme der Arbeiten gegeben. Nunmehr wäre geplant - und es gibt bereits einige Interessenten - eine weitere Kapitalerhöhung vorzunehmen, damit das zweite Ziel - der Bau ohne Kreditaufnahme - auch erreicht werden kann.

Gesellschafter haben auf jeden Fall für sich und die Familien Sonderbegünstigungen bei der Benützung der Anlagen. Wir suchen weitere Gesellschafter und bitten die  Dorfbevölkerung und auch Leute aus dem Tauferer Ahrntal, sich je nach ihren finanziellen Möglichkeiten am Bau des Dorfliftes zu beteiligen.  Möglichkeiten:

A. Einstieg in die Skiresort Weißenbach GmbH: Das wäre uns am liebsten. Möglich ist eine Beteiligung mit mindestens 2.500,00 € und höchstens 10.000,00 €. Aufgrund der Gesellschaftsform (GmbH) haftet jeder nur mit dem eingesetzten Kapital.

B. „Bügelaktion“: Mit 500,00 € ist jede/r dabei: Der Name des Spenders wird dabei in einen Bügel des neuen Dorfliftes graviert. 

C. „Skipass gratis“: Mit einer Spende von 300,00 € erhält der betreffende Spender eine kostenlose Saisonskarte für die erste Saison.

die Gesellschafter

Außerhofer Michael

Brunner Josef

Innerbichler Thomas

Kirchler Josef

Künig Gabriela

Leiter Elmar

Niederkofler Johann

Außerhofer Dietmar

Beikircher Gottfried

Hopfgartner Ingrid

Kirchler Gottlieb

Niederkofler Christoph

Strauß Gottfried

Mayr Georg

Dr. Herbert Denicolò