Urlaub im Erdwärmehaus

Urlaub in Weißenbach im Appartment Kaser im Ahrntal
Appartment Kaser - liebevoll restauriertes Holzhaus in Weißenbach

Umweltfreundlich urlauben in der Alpinwellt Weißenbach

Haben Sie schon einmal daran gedacht, wie die Ferienwohnung in Ihrem Urlaubsdomizil aufgeheizt wird und wie das Wasser zum Duschen und Abwaschen die wohlige Temperatur erhält? Interessiert es Sie woher die dafür benötigte Energie kommt - ob Gas, Heizöl oder gar Atomstrom dafür benutzt wird oder ob vielleicht bereits Methoden der der regenerativen Energiegewinnung Anwendung finden?

 

In Weißenbach im Ahrntal werden die meisten Hotelzimmer und Ferienwohnungen mit Strom aus Wasserkraft vor Ort oder mit Holz aus den heimischen Wäldern geheizt.

Familie Kirchler vom Appartment Kaser verwendet in den Ferienwohnungen Stube, Wiese, Berg und Energy eine besondere Methode der Wärmegewinnung: Heizung und Warmwasseraufbereitung erfolgen nämlich mittels Erdwärme (Geothermie), teilweise ergänzt durch Sonnenenergie.

 

Die Geothermie umfasst die in der Erde gespeicherte Energie, soweit sie entzogen und genutzt werden kann, und zählt zu den regenerativen Energien. Erdwärme kann sowohl zum Heizen, zum Aufbereiten von Warmwasser als auch zum Kühlen verwendet werden und gilt derzeit als wirtschaftlichste und umweltfreundlichste Form der Wärmegewinnung. Durch die Sonden (Rohre) fließt eine ungiftige Flüssigkeit (Sole), dessen Aufgabe der Transport der Energie zur Wärmepumpe ist. Mit Wärmepumpen wird heute etwa 3 bis 5 mal mehr Heizwärme erzeugt, als Aufwand an elektrischer Energie notwendig ist. Also: Wer elektrisch heizt, braucht ca. 4mal soviel Strom wie durch das Wärmepumpensystem.

 

Eine Wärmepumpe (Größe ca. wie ein hoher Kühlschrank) pumpt Wärme aus der Umwelt ins Haus, hebt sie auf ein höheres Temperaturniveau und macht sie so für Heizung und Warmwasser nutzbar. Im Prinzip funktioniert die Wärmepumpe dadurch wie ein Kühlschrank – nur umgekehrt. Während der Kühlschrank den Lebensmitteln und der Luft im Innern Wärme entzieht und diese an die Umgebung abgibt, entzieht die Wärmepumpe bei diesem Prinzip der Umgebung Wärme und leitet sie ins Hausinnere.

 

Das Prinzip: Im Verdampfer der Wärmepumpe befindet sich ein flüssiges Kältemittel, welches bereits bei relativ niedrigen Temperaturen verdampft. Dafür genügt beispielsweise schon die Wärme aus dem Erdboden, die vom Kältemittel aufgenommen wird. Das gasförmige Kältemittel wird im Kompressor der Wärmepumpe verdichtet. Dies erhöht den Druck und damit die Temperatur des Kältemittels (ca.60°). Das erwärmte Kältemittel gelangt nun in den Kondensator (Verflüssiger), gibt dort seine Wärme an das Heizungssystem für das Gebäude ab (ca.30-35°) und wird wieder flüssig.

 

Kosten: Geht man von heutigen Preisniveaus aus und setzt voraus, dass Energiepreise und Kapitalzinsen sich zukünftig ähnlich entwickeln, so amortisieren sich die höheren Investitionskosten effizienter Wärmepumpenanlagen etwa nach zehn Jahren. In Weißenbach liegt die Amortisationszeit aufgrund des günstigen Strompreises bei etwa fünf Jahren.

Beispiel für die Kosten einer Erdwärmebohrung mit Wärmepumpe: 3 Kleinwohnungen mit insgesamt 120m² Fläche und Bodenheizung; Bohrungstiefe: 100m; Bohrungspreis mit Rohrverlegung: 60€ pro Meter. Dazu kommen noch die Kosten für die Erdwärmepumpe, mit deren Hilfe die Erdwärme an die Oberfläche befördert und auf das Heizungssystem des Hauses verteilt wird. Für die Wärmepumpe mit dem nötigen Zuleitungssystem ist mit ca. 10.000,00 Euro zu rechnen.

 

Bei der Umstellung von einem traditionellen Heizsystem auf „Wärmepumpe“ können derzeit (Stand Jahr 2015) die Kosten zu 50% als Steuerabschreibung in Anspruch genommen werden. Das System funktioniert auch gut beim Vorhandensein von „nur Heizkörpern“ in bestehenden Gebäuden. In diesem Falle kann die Wärmepumpe in den Kältemonaten fast ständig in Betrieb bleiben und die Heizkörper sind nicht heiß, aber ständig ausreichend warm. Dieses System lässt sich auch potenzieren, falls zusätzliche oder größere Heizkörper montiert werden können.

 

Wenn Sie also Wert legen auf besonders umweltfreundliche Energieversorgung, dann sind Sie beim Appartement Kaser in Weißenbach goldrichtig. Wenn Sie sich dann auch noch für ein mit viel Liebe saniertes historisches Wohnhaus begeistern können, steht einem entspannten Urlaub im Ahrntal nichts mehr im Wege.

 

posted by Alpinwellt Weißenbach (JK)

Ferienwohnung Appartement Kaser: ein uriges Schalfzimmer für Ihren Urlaub in Südtirol
Appartement Kaser - Urlaub im Sommer im Ahrntal

Besonderheiten:

historischer Altbau

mit Erdwärme beheizt

Fussboden- oder Wandheizung

reiche Auswahl an Büchern

Ferienwohnung Appartement Kaser - Ferien in einer Tiroler Stube

Preise:

ab € 40,00 / 2 Personen

Appartements Kaser



Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    rein56 (Montag, 14 September 2015 11:45)

    Das nenne ich vorbildlich. Wir heizen zu Hause auch mit einer Wärmepumpe. Die Wärmepumpe ist ja auch sehr umweltfreundlich. Das was wir Heute brauchen. Ich finde vor allen die Variante Solaranlage mit Wärmepumpe sehr gut. Die Amortisation bei 5 Jahren ist meiner Meinung nach auch sehr kurz. Zum Thema Heizkörper. Ich weiss nicht ob es an der Grösse der Heizsysteme liegt, wir haben ein relativ kleines, da bei uns die Wärmepumpe ausreichend Wärme abgibt und somit unsere Heizkörper echt heiss werden. Achja, die Fotos von dem aus sind einfach traumhaft. Ein toller Platz um einen Urlaub zu verbringen. Top!